WordPress Notfallpraxis | Wartungsmodus | Vlogger WordPress Schulung
1483
post-template-default,single,single-post,postid-1483,single-format-quote,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

WordPress Notfallpraxis | Wartungsmodus

Was tun, wenn das System streikt. Die häufigsten Fehler bei Einrichtung, Nutzung und Wartung. Diesmal: WARTUNGSMODUS.

— WordPress Notfallpraxis | Wartungsmodus

Wer seine Besucher nicht bei der Einrichtung oder Umgestaltung seiner WordPress Seite mit halbfertigen Fragmenten verschrecken will, sollte sofort nach der Neuinstallation des Systems oder vor Umbauarbeiten an der Webseite das CMS in den Wartungsmodus versetzen. Im Wartungsmodus sind alle Aktionen im Front- und Backend für Webseitenbesucher unsichtbar. Sie werden auf eine spezielle Wartungs- bzw- „Coming Soon“-Seite geleitet. Nur der Administrator und die Verwalter der Webseite haben weiterhin Zugang zum Dashboard und der regulären Ansicht der Site.

Aktionen im Front- und Backend hinter einer Maintenance Seite verstecken

Für ein Sorgenfreies Arbeiten an Layout & Co. und eine professionelle Optik empfiehlt sich die Installation eines „Coming soon“ oder Maintenance Mode Plugins. Hier können alle wichtigen Voreinstellungen für den Maintenance Mode vorgenommen werden. Soll die Webseite trotz Bearbeitung von  Suchmaschinen indiziert werden? Was soll auf der Wartungsseite sichtbar sein (Logo, E-Mail, Kontaktdaten und Newsletter-Bestellformular)?

Wartungsmodus über Plugins aktivieren und steuern

So installieren Sie ein Maintenance Mode Plugin: 1. Über den Menüpunkt – Plugin – Installieren und über die Schlagwort-Suche sämtliche Maintenance Mode Plugins aufrufen. 2. Das Plugin festlegen. Auswahlkriterien sind: Wird es regelmäßig upgedatet? Gibt es einen Support? Wie ist es bewertet? Erfüllt das Wartungsmodus und Coming Soon Plugin alle Kriterien, wird es per Mausklick installiert, aktiviert und anschließend eingerichtet. Es gibt unzählige passende Plugins. Wir nutzen überwiegend  die kostenfreie Variante des Coming Soon Page & Maintenance Mode by SeedProd (CSPMM).